Aktuelles

Mein neues Buch

 

 

Die drei Damen von der Villa Hestia

 

ist am 10. Mai 2018 in der edition lichtung erschienen.

 

 

Ein schönes Leben wollen sich Geraldine und Sturna machen, auch wenn sie nicht mehr die Jüngsten sind.

Geraldine, eine großzügige, vertrauensselige Künstlernatur, hat die stattliche Villa Hestia geerbt – ideal für eine Wohngemeinschaft. Erste Spannungen entstehen zwischen den Beiden, weil Bartel, ein Ex-Lover Sturnas auftaucht, und Geraldine sich in ihn verliebt. So geht's ja nicht! Er reist wieder ab.

Dann kommt die dritte im Bunde, Rosa Rigorosa, dazu und wirkt anfangs sehr anregend.

Die drei erzählen sich so manche Jugenderinnerung an die wilden 60er Jahre.

Versorgt und umhegt werden die Damen von einem Gärtner und einer Köchin, bald sind auch ein Schulkind und eine Katze im Haus. Das Leben könnte so schön sein!

Doch dann gibt es Zoff in der Villa Hestia. Die strenge, etwas steife Sturna muss erkennen, dass sie eifersüchtig auf die Freundschaft zwischen Geraldine und Rosa ist, die sich wie ein dicker Kuckuck im Nest einrichtet. Sie lehnt alle Konventionen ab und hat keine Skrupel. Geraldine entdeckt schließlich, dass ihr der Blaue Wittelsbacher abhanden gekommen ist …

 

 

In leichtem, heiterem Ton beschreibt

Ingrid Kellner die Irrungen und

Wirrungen der drei so verschiedenen

Frauen. Dabei verschweigt sie auch

die Begleiterscheinungen des Alterns

nicht. Die drei Damen sind voller

Lebenserfahrung, doch sie erleben immer

wieder überraschende und turbulente

Situationen.

 

 


 

NEU  NEU  NEU

 

Heimat

 

Ein lichtung-Lesebuch

 

 

Hrsg. von Kristina Pöschl und Eva Bauernfeind
edition lichtung 2017, 160 S., 14 x 19 cm, 20 Euro,

ISBN 978-3-941306-71-4

Heimat kann vieles sein: Ein Ort, ein Land, die Familie. Eine Sehnsucht oder eine Erinnerung. Heimat ist verloren oder gefunden. Heimat kann einengen, sie kann befreien. Für jede Generation, für jeden Menschen bedeutet sie anderes. 26 Autoren aus Niederbayern, Oberbayern und der Oberpfalz schreiben über Heimat: In ihren literarischen Texten beleuchten sie diesen vielschichtigen Begriff von verschiedenen Seiten.

 

www.lichtungverlag.de/edition-lichtung/

 

 

 

Von mir ist auch ein Text dabei: Ursula zieht um 

 

 

 


 

"Genau beinand" ist 2005 im lichtung Verlag Viechtach erschienen.

 

http://www.lichtungverlag.de/edition-lichtung/?edition-lichtung=&cat=c11&cPath=11&page=7

 

Es sind vierzehn Geschichten aus meiner Kindheit auf dem Land, vor allem mit den Großeltern, und später Erlebtes. 

 

Ihr könnt es auch bei mir über Kontakt bestellen! Es kostet Euro 9.10 plus 1,90 € für Porto und Verpackung = 11,-- €

 

Signieren kann ich es auf Wunsch auch.